Wofür steht die Abkürzung BHKW? Was ist ein Blockheizkraftwerk?


Ein Blockheizkraftwerk im eigenen Haus - immer häufiger hört man von dieser alternativen Form der Energieerzeugung. Das Funktionsprinzip entspricht dem großer Heizkraftwerke: die bei der Produktion von Strom frei werdende Wärmeenergie wird nicht einfach in die Luft geblasen, sondern weiter verwendet.

Die Besonderheit bei einem Blockheizkraftwerk ist es, dass die Energie direkt an dem Ort erzeugt wird, wo sie auch genutzt wird. Lange Transportwege entfallen, was insgesamt zu einem deutlich erhöhten Energienutzungsgrad führt.

Blockheizkraftwerk und Kraft-Wärme-Kopplung

Das Blockheizkraftwerk dient sowohl zur Stromerzeugung als auch zur Erzeugung der benötigten Wärmeenergie. Hier greift das Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung. Bei der Stromproduktion mittels eines Verbrennungsmotors fällt immer Abwärme an. Diese entweicht nicht ungenutzt, sondern wird zum Heizen und für die Warmwasserbereitung genutzt. So kann ein Großteil der benötigten Energiemenge umweltschonend und effizient selbst erzeugt werden.

Mini-BHKW & Mikro-BHKW für private Haushalte

Blockheizkraftwerke gibt es in verschiedenen Dimensionen und Ausführungen. Ein großes Blockheizkraftwerk kann zum Beispiel eine ganze Schule oder ein Krankenhaus mit Strom und Wärme versorgen. Kleinere BHKW - so genannte Mini-BHKW / Mikro-BHKW - eignen sich auch für Einfamilienhäuser oder kleine Mehrfamilienhäuser. Diese kleinen Blockheizkraftwerke haben vor etwa zehn Jahren angefangen, sich zu etablieren. Vor allem beim Neubau eines Hauses oder der Sanierung einer bestehenden Heizungsanlage lohnt sich die Überlegung, auf ein Blockheizkraftwerk umzusteigen.

Ein Mini-BHKW oder Mikro-BHKW passt gut zum Beispiel in den Keller und kann eine bereits bestehende Heizungsanlage ergänzen oder sogar ersetzen. Es besteht aus einem Motor, einer Brennstoffzelle oder einer Gasturbine, einem Generator zur Stromerzeugung und Mechanismen zur Gewinnung und eventuell Zwischenspeicherung der Wärme.

Die Lautstärke des Motors ist so begrenzt, dass er im Betrieb in anderen Bereichen des Hauses nicht mehr hörbar ist. Die erzeugte Energie kann nun im Haushalt oder Unternehmen genutzt werden. Erzeugter Strom, der den tatsächlich benötigten Bedarf übersteigt, wird ins lokale Stromnetz eingespeist.

Wert legen sollte man auch auf eine gute Steuerungstechnik bei den Anlagen. Diese diehnt dazu die Kraft-Wärme-Koppelungsanlagen effektiver und noch ressourcenschonender zu machen.


Anzeigen

Über diese Seite

Zusammenfassung

In Blockheizkraftwerken wird Strom produziert und Abwärme direkt vor Ort für Heizen oder Warmwasserbereitung genutzt. Hier erfahren Sie mehr zum Thema BHKW.

Stichwörter

Definition BHKW, Definition Blockheizkraftwerk, Was ist ein BHKW, Wofür steht BHKW, Mini-BHKW Definition, Micro-BHKW Definition, BKHW